Imkerlexikon

Kunstschwarm

auch Kehrschwarm oder Fegling genannt;
Neben dem Ableger eine weitere Möglichkeit der Jungvolkbildung; wird auch als  sehr sichere Methode des Zusetzens einer fremden (aus eigener oder fremder Zucht stammenden) begatteten Königin angesehen. Dazu werden möglichst Jungbienen von Brutwaben in einen dafür geeigneten Feglingskasten abgefegt, natürlich ohne die Königin. Fühlt sich der Kunstschwarm in der Kiste weisellos, hängt man die junge Königin im Käfig (mit Zuckerteigverschluss) in den Kasten und stellt ihn für 3 Tage an einen kühlen und dunklen Ort. Während der Zeit der "Kellerhaft" wird der Kunstschwarm (flüssig) gefüttert. Die Bienen bilden um den Käfig mit der Königin herum eine (Schwarm-)Traube und befreien die Königin. Der Kunstschwarm wird dann wie der Naturschwarm einlogiert.

An Faulbrut erkrankte Völker können über die Bildung von Kunstschwärmen saniert werden.