Imkerlexikon

Rähmchen

wurde unabhängig von einander von Berlepsch, Langstroh, Prokopowisch und dem Franzosen Debeauvoys erfunden; erst der Einsatz von Rähmchen ermöglichte den Austausch von einzelnen Waben; >Mobilbau >Stabilbau; Historisch bedingt sind in der Vergangenheit, vor allem im deutschsprachigen Raum, eine Vielzahl von Rähmchen in den unterschiedlichsten Abmessungen entstanden. Einige davon erlangten eine weite Verbreitung und wurden genormt:
"Deutsch-Normalmaß" (37 x 22,3 cm) "Kuntzsch-Maß" (33 x 35 cm); "Freudenstein-Maß" (33,8 x 20 cm); "Zander-Maß" 42 x 22 cm; "Gerstung-Maß" ( 41 x 26 cm);
weltweit fand das "Langstroth-Maß" (44,8 x 23,2 cm) und das "Dadant-Maß" (47 x 30 cm) oder "Dadant-Blatt" (43,5 x 30 cm) die weiteste Verbreitung