Imkerausflug 2010

Zusammen mit Mitgliedern unseres Nachbarvereins, dem Imkerverein Günztal und einigen Freunden aus Markt Rettenbach starteten wir am 29. Mai zu unserem Imkerausflug.

Diesmal fuhren wir nach Nordschwaben und unser erstes Ziel war der Lehrbienenstand in Monheim.

Hier wurden wir vom 1. Vorsitzenden des Imkervereins Monheim, Herrn Josef Friedl, mit seiner Mannschaft und vom 1. Vorsitzenden des Kreisverbands Imker Donaus-Ries, Herrn Johann Holzmann, sehr herzlich empfangen.

rechts: 1. Vorsitzender Josef Friedl

Nach einem zünftigen Weißwurstfrühstück und einigen Worten von Herrn Friedl zum örtlichen Imkerverein und dem Lehrbienenstand insbesondere blieb noch genügend Zeit, den Lehrbienenstand und das dazugehörende Freigelände mit der begehbaren Kräuterspirale zu besichtigen.

Anschließend führten uns die Monheimer noch durch den benachbarten Kreislehrgarten.

Danach verabschiedeten wir uns von den Imkerfreunden aus Monheim und fuhren zu unserem nächsten Ziel, der ehemals freien Reichsstadt Nördlingen. Das Mittagessen war angesagt. Und beim Gang durch die historische Altstadt wurde jedem klar, warum Nördlingen an der romantischen Straße liegt.

Nach dem Mittagessen stand der Besuch des bekannten Rieskrater-Museums an. 

Imker in der "Warteschlage" vor derm Museum

Nach der Verabschiedung von unserem "Stadtführer" Herrn Holzmann und seiner Gattin, die uns mit ausführlichem Material über Nördlingen bestens versorgt hatten, brachen wir zur letzten Etappe unseres Ausflugs auf. 

Aus Zeitgründen mussten wir leider den geplanten Besuch der Firma Garten-Dehner in Rain am Lech fallen lassen. Das Abendessen am üppigen Buffet im Gasthaus in Buchloe tröstete uns schnell über die anfängliche Enttäuschung hinweg.

Und auf der Heimfahrt wurden schon die ersten Pläne für unseren Imkerausflug 2011 geschmiedet.