Imkerlexikon

Guttation

Pflanzen scheiden, vor allem bei feuchten Standorten und hoher Luftfeuchtigkeit, Wasser aus, welches sich in kleinen Tropfen meist an den Blatträndern der Pflanzen sammelt. Nicht zu verwechseln mit Tautropfen.  Bedeutung für die Imkerei erlangt dieses Phänomen dadurch, dass die Wasserholerinnen u.a. auch dieses Guttationswasser zur Deckung des Wasserbedarfs im Bienenvolk aufnehmen und in den Stock transportieren.