Imkerlexikon

Honig

laut Lebensmittelverordnung ist Honig ein "flüssiges, dickflüssiges oder kristallines Lebensmittel, das von den Bienen erzeugt wird, indem sie Blütennektar, andere Sekrete von lebenden Pflanzen oder auf  lebenden Pflanzen befindliche Sekrete von Insekten aufnehmen, durch körpereigene Sekrete bereichern und verändern, in Waben speichern und dort reifen lassen";

Laut Honigverordnung dürfen dem Honig keine fremden Stoffe zugesetzt oder honigeigene entzogen werden.

Die Honigverordnung stellt auch qualitative Mindestanforderungen an den Honig, die aber von den Imkern, die dem Deutschen Imkerbund angeschlossen sind, noch übertroffen werden.

Je nach Gewinnungsart unterschiedet man: Schleuderhonig, Scheiben- oder WabenhonigWabenhonig
Honig in der Wabe
, Seimhonig, Stampf- oder Presshonig