Imkerlexikon

Honigblase

Die Biene saugt mit dem Rüssel den Nektar bzw. Honigtau aus der Trachtquelle und speichert dieses Sammelgut in der Honigblase. Fassungsvermögen: ca. 50-60 mm³. Was die Biene für sich selbst benötigt, gelangt von dort in den Mitteldarm (Magen). Nach ihrer Rückkehr in den Stock gibt die Sammelbiene den Inhalt der Honigblase an die Stockbienen ab. Der Ventiltrichter verhindert, dass das Sammelgut mit Verdauungsstoffen der Honigbiene "verunreinigt" wird.